Alltäglichkeiten

Ein barrierfreier Alltag in einer barrierefreien, oder zumindest barrierearmen Stadt ist ein Zustand, der in jedem anders aussieht!

Tatsächlich sind die jeweiligen Vorstellungen und Wahrnehmungen hierüber sehr verschieden!

 

  • Perspektive aus Sicht einer bereits gestürzten Person

 

Dinge, die den Einen entlasten, behindern den Anderen, weshalb es immer wieder auch zu Streitigkeiten, über die genaue Art von „Barrierefreiheit“ kommt.

 

Die verbreitete Unwissenheit um die wirklichen Bedarfe von Menschen mit Behinderung und eine latente Einfältigkeit führt letztendlich dazu, das im Bestreben zur Beseitigung von Barrieren dem einen geholfen, aber gleichzeitig einem anderen damit geschadet wird!

 

Finden Sie den Fehler?!

 

Alexander D. Wietschel
Kommunikationsberater und systemischer Coach

Wie wäre es dann mal zur Abwechslung mit Lösungen, mitgedachten Anwendungen bereits vorhandener Hilfsmittel?

Es geht und wird durch unserer Kooperationspartner und unsere Hilfestellung auch Angewandt!

Um ein gesamtgesellschaftlich noch besseres Ergebnis zu erzielen und den gemeinsamen öffentlichen Raum gleichberechtigt zu gestalten, sind allerdings dauerhafte und vor allem bauliche Lösungen notwendig!

Beispielhaft, sammeln wir hier Lösungen, die ohne den Anspruch auf Provisorium entstanden sind!